27 OKT

Notstand wegen Notdurft. Wann darf man und wann nicht?

Straffreie Ordnungswidrigkeit

Das Oberlandesgericht Zweibrücken stellte in einem älteren Urteil fest, dass starker Harndrang einer Zwangslage gleichkommt. In einer solchen Lage kann der Autofahrer einen Verkehrsverstoß begehen, ohne dass man ihm das vorwerfen könnte (OLG Zweibrücken, Urteil vom 26.10.1998, Az. 2 Ss 263/98).

Problem muss plötzlich auftreten

Doch ein gerichtlicher Erfolg ist in der Praxis nicht selbstverständlich.