11 MÄR

Bußgelder im Ausland - Rasen im Ausland kann sehr teuer werden

Wer mit dem eigenen Auto im Ausland unterwegs ist oder dies plant, sollte sich im Vorfeld unbedingt mit den dort geltenden Verkehrsvorschriften vertraut machen. Nicht selten kommen Verkehrssünden im Ausland Urlauber äußerst teuer zu stehen und so sind natürlich besonders die Tempolimits in den Ländern einzuhalten. Dieser Artikel zeigt, welche Strafen in welchem Land in Europa drohen, wenn Urlauber zu kräftig auf das Gaspedal treten.

Deutschland

Die hier geltenden Verkehrsregeln sollten Autofahrern natürlich ausreichend bekannt sein. Bei Geschwindigkeitsverstößen bis 20 km/h droht außerhalb geschlossener Ortschaften ein Verwarngeld, ab 40 km/h kommt noch ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei hinzu. Bei mehr als zwei Geschwindigkeitsverstößen im Jahr um mehr als 25 km/h muss der Fahrer außerdem mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Bei einer Limitüberschreitung um mehr als 40 km/h droht ein Fahrverbot bis zu drei Monaten auch ohne vorherigen Verstoß.
In geschlossenen Ortschaften bis 20 km/h drohen ebenfalls Verwarnungsgelder, bei 21 km/h bis zu 30 km/h ein zusätzlicher Punkt in Flensburg. Bei Verstößen ab 31 km/h drohen Bußgelder in dreistelliger Höhe, zwei Punkte und ein dreimonatiger Führerscheinentzug.

Vorschriften, Bagatellgrenze und Mahngebühren in Europa

Wer als Autofahrer in der EU ein Verkehrsvergehen begeht, erhält schnell einen Bescheid in das eigene Heimatland. Ab einer Bagatellgrenze von 70 Euro werden nach dem EU-Rahmenbeschluss nicht bezahlte Strafen in Deutschland durch das Bundesamt für Justiz BfJ per Bußgeldbescheid und eventuell anfallender Mahngebühren vollstreckt. Wer keinen Einspruch einlegt und an Ort und Stelle die Strafe bei der Polizei zahlt, erhält übrigens zum Beispiel in Spanien, Frankreich oder Italien einen Rabatt auf die im EU-Rahmenbeschluss festgelegte Geldstrafe.

Punkte in Flensburg abfragen

Zu viele Punkte in der Verkehrssünderkartei zieht für den Fahrer weitreichende Konsequenzen nach sich: Es droht ein Entzug der Fahrerlaubnis. Doch zum Glück lassen sich die Punkte in Flensburg abfragen. Auf https://www,punktestand-online.de kann der Fahrer online sein Punktekonto begutachten. Auch auf dem Postweg oder persönlich ist eine entsprechende Auskunftserteilung möglich. Bei Unklarheiten bezüglich des Punktestandes kann gegebenenfalls ein Einspruch eingelegt werden.

Niederlande